Dagestanische Staatliche Universität

Zentrum für internationale vorhochschulausbildung

Печать

Das Zentrum für internationale Vorhochschulausbildung ist eine lehr-wissenschaftliche und administrative Einheit der DSU, die die Ausbildung der Ausländer während des ganzen Lernzyklus sowie Vorhochschulausbildung der Bürger von Russland durchführt.

Die Organisationsformen der Vorhochschulausbildung, die in der Struktur des Zentrums vereint sind, sind folgende:

- Fakultät für internationale Vorhochschulausbildung
- Das multidisziplionäre Lyzeum der Dagestanischen Staatlichen Universität
- Vorbereitungsabteilung für russische Bürger
- Vorbereitungskurse  für russische Bürger

Die Fakultät für die Arbeit mit ausländischen Studierenden wurde 1979 eröffnet. Die ersten Studenten waren die Bürger von Kuba und Laos. In folgendem wurde die Geographie der ausländischen Studenten bedeutend weiter, an der Universitat studierten schon die Ausländer aus über 30 Ländern (Kambodscha, Afghanistan, die Türkei, Syrien, der Irak, der Iran, Korea, Palästina, Indien, Angola, die USA, Frankreich, Sri Lanka, Nepal) und in den letzten Jahren auch aus der GUS.

Die Vorbereitungsfakultät haben mehr als 2000 ausländische Bürger absolviert, unter ihnen 600 Personen - die Hauptfakultäten,  15 - die Magistratur, 32 Ausländer haben mit der Dissertation promoviert, 18 Studierende waren im Vorbereitungsdienst an anderen Fakultäten, ein Ausländer hat die Doktorantur absolviert. Zur Zeit studieren über 200 ausländische Studenten und Aspiranten an der DSU und ihren Filialen.

Die Absolventen der DSU besetzen in der Heimat verantwortungsvolle Ämter, sind Leiter von Unternehmen und Ministerien, arbeiten als  Hochschullehrer:

Simalavong Santisuk (Laos) - Minister für chemische Industrie;
Peres Jorge (Kuba) – Handelsminister;
Filiashi Tarek (Algerien) – Prorektor einer Hochschule in der Hauptstadt;
Khai Phusnit (Kambodscha) – Direktor einer Bank;
Hadsh Ismail (Syrien) – Abteilungsleiter im Ministerium für Justiz;
Jonas Omar (Äthiopien) – Ökonomist in einem großen Betrieb.

Didaktische Tätigkeit, Forschungs- und Erziehungsaktivitäten an der Fakultät üben zwei Lehrstühle aus: für Russisch als Fremdsprache und für allgemeinbildende Disziplinen. Der Lehrkörper besteht aus 29 Lehrer, unter ihnen 10 Kandidaten der Wissenschaften, 10 Dozenten. An der Fakultät arbeiten hoch qualifizierte Lehrer mit vieljährigen Erfahrungen der Arbeit mit ausländischen Studenten, die auch an internationalen wissenschaftlichen und didaktischen Konferenzen  und Symposien aktiv teilnehmen.

Da es sich um ein Kontingent von ausländischen  Studenten handelt, schenkt das Kollektiv der Fakultät große Aufmerksamkeit der Erziehungsarbeit mit  ausländischen  Studenten sowie den Fragen ihrer Freizeitgestaltung und Anpassung  an ein fremdes soziokulturelles Umfeld. Im Laufe der Jahre hat die Fakultät ihre eigenen Traditionen entwickelt: die Feier der nationalen Feiertage, denkwürdiger Tage für ausländische Studierende. Es gibt Interessengemeinschaften für Wochenende und für Fans der russischen Sprache. Die Fakultät hat auch ein Museum, wo die Exponate ausgestellt sind, die verschiedene Länder vorstellen.

Einen besonderen Platz im System der innovativen Bildungseinrichtungen, die mit der Universität zusammenarbeiten, nimmt das 1994 eröffnete multidisziplinäre Lyzeum. Das Lyzeum bildet die Schüler in drei Fachrichtungen aus: humanitäre, wirtschaftliche, medizin-biologische. Der Bildungsprozess wird unter Berücksichtigung der Traditionen der DSU durchgeführt. Heute arbeiten am Lyzeum 37 Lehrer, die meisten von denen habilitierte Professoren,  Kandidaten der Wissenschaften, Dozenten sind.

Vorbereitungsabteilung für russische Bürger ist ein Mechanismus zwischen der Mittel- und Hochschulbildung, der die Abiturienten auf ein höheres Niveau versetzen lässt. Das Hauptziel der Vorbereitungsabteilung ist das erhöhte allgemeinenbildende Niveau der Jugend, die den sozialen Schutz und staatliche Beihilfe braucht, die Schaffung der notwendigen Bedingungen für ihr Studium an der DSU, darunter auch für Ablegen des Einheitlichen Staatsexamens. Mit Hilfe der Vorbereitungsabteilung wird das Problem der sozialen Gleichstellung von Abiturienten bei der Immatrikulation an der Hochschule gelöst.

Im Zentrum für internationale Vorhochschulausbildung funktionieren seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich Lehrgänge für russische Bürger, wo die Abiturienten in Kernfächern aller Fachrichtungen der Universität unterrichtet werden, unter Berücksichtigung der Anforderungen des einheitlichen Staatsexamens. Das Hauptziel der Ausbildung ist es, das Niveau der Allgemeinbildung bei der Immatrikulation an der DSU sowie an anderen Hochschulen zu erhöhen, die Abiturienten mit Universitatslehrprogrammen  und Aufnahmebedingungen bekannt zu machen.

Das Zentrum bietet auch spezielle Kurse der russischen Sprache. Der Sprachtunterricht wird im Bereich der besonderen Interessen der Studierenden durchgeführt.
Alle Unterabteilungen des Zentrums arbeiten in enger Kooperation miteinander.

Der Vorteil der Vorhochschulbildung (einschließlich der Kurse) ist der aktive Einsatz vom hoch qualifizierten Lehrkörper der Universität.

Ausländische Staatsangehörige (einschließlich der Bürger der GUS) sowie Personen ohne Staatsangehörigkeit werden für die Ausbildung aufgenommen:
•    in Übereinstimmung mit internationalen Verträgen;
•    nach Einweisungen des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft;
•    auf Vertragsbasis, in Übereinstimmung mit den direkten Vereinbarungen (Verträgen), die DSU mit ausländischen Staatsangehörigen oder Organisationen-Vermittlern abgeschlossen hat, für die Stellen innerhalb der von Lizenz bestimmter Anzahl, mit der Zahlung von Studiengebühren und unter Bedingungen, die von den Regeln für die Zulassung festgelegt werden (siehe die Kosten für die Ausbildung und Aufenthalt);
•    in Übereinstimmung mit direkten Verträgen der DSU über die  Zusammenarbeit der Hochschulen.

Ausländische Staatsangehörige (einschließlich der Bürger der GUS) sowie Personen ohne Staatsangehörigkeit werden an der DSU in Übereinstimmung mit den Regeln für die Zulassung von ausländischen Staatsangehörigen immatrikuliert.

Ausländische Staatsangehörige, die Russisch nicht kennen, können Vorhochschulausbildung in russischer Sprache und anderen Profildisziplinen je nach der gewählten Spezialität an der Vorbereitungsabteilung der Fakultät für Internationale Vorhochschulausbildung bekommen.

Das Grundprinzip der Ausbildung ist eine individuelle Behandlung jedes Studenten, die die Auswahl der Programme fur verschiedene Zeitraume und Unterrichtsformen beinhaltet. Das Zentrum ist ganzjährig geöffnet und bietet eine Auswahl an allgemeinen und spezialisierten Kursen.

Informationen zu allen Fragen kann man unter folgender Adresse bekommen:
Stadt Machatschkala, Batyraj Str. 2-a, 4. Stock,  Zimmer. № 408
Telefon: (8722) 67 06 33, 3-03
Direktor des Zentrums: Ph.D. Halikov Karimula Gadshievitsch

 
AddThis Social Bookmark Button